Medtronic Pumpen

Der Treiber funktioniert nicht mit neueren Modellen, einschließlich aller Modelle mit Endung in G (530G, 600-Serie [630G, 640G, 670G], 700-Serie [770G, 780G], etc.).

Die folgenden Modell- und Firmware-Kombinationen sind kompatibel:

  • 512/712 (beliebige Firmware-Version)

  • 515/715 (beliebige Firmware-Version)

  • 522/722 (beliebige Firmware-Version)

  • 523/723 (Firmware 2.4A oder niedriger)

  • 554/754 EU Version (Firmware 2.6A oder niedriger)

  • 554/754 Kanada Version (Firmware 2.7A oder niedriger)

Hinweise, wie die Firmware der Pumpe ermittelt werden kann, findest Du in den OpenAPS Docs und LoopDocs.

Hardware- und Softwareanforderungen

  • Telefon: Der Medtronic-Treiber sollte mit jedem Android-Telefon funktionieren, das Bluetooth-Verbindungen unterstützt. WICHTIG: Die Bluetooth-Implementierungen der Telefonhersteller können variieren, so dass jedes Telefonmodell variiert. Zum Beispiel werden bei einigen Telefonen Bluetooth anders aktiviert/deaktiviert. Dies kann die Benutzererfahrung beeinflussen, wenn AndroidAPS eine erneute Verbindung zu Ihrem Rileylink-Gerät benötigt.

  • RileyLink Kompatibles Gerät: Android-Telefone können nicht mit Medtronic-Pumpen kommunizieren ohne ein separates Gerät um die Kommunikation zu steuern. Dieses Gerät verbindet sich mit Ihrem Telefon über Bluetooth und mit Ihrer Pumpe über eine kompatible Funkverbindung. Das erste derartige Gerät wurde als Rileylink bezeichnet, aber eine Reihe weiterer Optionen sind jetzt verfügbar, die zusätzliche Funktionalität bieten können.

Ein Vergleichsdiagramm für die verschiedenen Rileylink-kompatiblen Geräte finden Sie unter getrileylink.org

Pumpen-Einstellungen

Die folgenden Einstellungen sollten auf der Pumpe konfiguriert werden, damit AndroidAPS Befehle aus der Ferne senden kann. Die Schritte, die für jede Änderung an einer Medtronic 715 erforderlich sind, werden für jede Einstellung in Klammern angezeigt. Die genauen Schritte können je nach Pumpentyp und/oder Firmware-Version variieren.

  • Aktiviere Remote-Modus an der Pumpe (Auf der Pumpe Act drücken und gehe zu Utilities -> Remote-Optionen, wähle „On“, und auf dem nächsten Bildschirm trage eine zufällige ID wie 111111 ein). Mindestens eine ID muss auf der Liste der Remote-ID stehen, damit die Pumpe eine Fernkommunikation ermöglicht.

  • Lege Max Basal fest (An der Pumpe Act drücken und danach Basal und dann Max Basal Rate wählen). Zum Beispiel diesen Wert auf das Vierfache Deiner maximalen Standardbasalrate einstellen, was eine vorläufige Basalquote von 400% erlauben würde. Der Maximalwert der Pumpe beträgt 34,9 Einheiten pro Stunde.

  • Setze Max Bolus (An der Pumpe Act drücken und dann auf Bolus und dann Max Bolus wählen). Dies ist der größte Bolus, den die Pumpe akzeptiert. Der Maximalwert der Pumpe beträgt 25.

  • Setze Profil auf Standard. (Drücke ACT > Basal > Profile wählen) Die Pumpe benötigt nur ein Profil, da AAPS die verschiedenen (anderen) Profile auf Deinem Smartphone verwaltet. Es werden keine weiteren Profile benötigt.

  • Auswählen der Art der temporären Basalrate (Auf der Pumpe: ACT > Basal > Basal Einstellungen > Art tempor. Basal). Wähle Insulinrate (U/H) - nicht: ‚Prozentuale Änderung‘.

Medtronic-Konfiguration des Smartphones/AAPS

  • Koppele RileyLink-kompatible Geräte nicht über das Bluetooth-Menü Deines Smartphones. AAPS wird das entsprechende Gerät sonst nicht mehr finden können.

  • Deaktiviere die „Bildschirm drehen“-Funktion Deines Smartphones. Auf einigen Geräten führt das automatische Drehen des Bildschirms zum Neustart von Bluetooth-Sitzungen. Das kann Verbindungsprobleme mit der Medtronic-Pumpe zur Folge haben.

  • Es gibt zwei Wege die Medtronic-Pumpe in AAPS einzurichten:

  1. Den Einrichtungsassistenten im Zuge einer Neuinstallation verwenden

  2. Indem Du unter KONFIGURATION > Pumpe ‚Medtronic‘ auswählst

Falls Du Deine Medtronic-Pumpe mit Hilfe des Einrichtungsassistenten konfigurierst, kann es sein, dass Du die Einrichtung aufgrund von Bluetooth-Problemen nicht abschliessen kannst (z.B. Verbindung zur Pumpe nicht möglich). Sollte das so sein, wähle unter KONFIGURATION > Pumpe ‚Virtuelle Pumpe‘ aus und wähle zur Fehlerbehebung den zweiten Weg (s.o.).

Medtronic-Einstellungen

Während der Konfiguration Deiner Medtronic-Pumpe, solltest Du die folgenden Einstellungen (s. Bild oben) vornehmen:

  • Seriennummer der Pumpe: Steht auf der Rückseite der Pumpe und beginnt mit ‚SN‘. Hier sollen nur die sechs Ziffern (keine Buchstaben) eingegeben werden (z.B. 123456).

  • Pumpentyp: Das genutzte Pumpenmodell (z.B. 522).

  • Pumpenfrequenz: In Abhängigkeit davon, wo Deine Pumpe hergestellt wurde, wähle eine der beiden Optionen aus. Bitte schlage in den FAQ nach, wenn Du nicht sicher bist welche Option Du wählen solltest:

    • für Pumpen aus den USA & Kanada ist die Frequenz 916 MHz.

    • Pumpen aus anderen Ländern („worldwide“) nutzen 868 MHz.

  • Max Basal in der Pumpe (IE/h): Der Wert muss mit den Einstellungen auf Deiner Pumpe übereinstimmen (vgl. ‚Pumpen-Einstellungen‘ oben). Auch hier gilt: Wähle die Einstellung sorgfältig, da dieser Wert bestimmt, welche Insulinmenge AAPS Dir über die Basalrate geben darf. Damit wird die maximale temporäre Basalrate festgelegt. Zum Beispiel würde die Einstellung dieses Wertes auf das Vierfache Deiner maximalen Standard-Basalrate eine temporäre Basalrate von 400% ermöglichen. Der Maximalwert der Pumpe beträgt 34,9 Einheiten pro Stunde.

  • Max Bolus in der Pumpe (IE): Der Wert muss mit den Einstellungen auf Deiner Pumpe übereinstimmen (vgl. ‚Pumpen-Einstellungen‘ oben). Auch diese Einstellung muss sorgfältig überlegt werden, da dieser Wert festlegt wie groß der größte Bolus sein darf, den AAPS auslösen kann.

  • Verzögerung vor dem Start des Bolus (Sek.): Zeitspanne (in Sekunden), die vergehen soll, bis der Bolus tatsächlich an die Pumpe gesendet wird. In dieser Zeitspanne kannst Du einen evtl. versehentlich ausgelösten Bolus noch abbrechen. Ein bereits laufenden Bolus kannst Du nicht abbrechen. Die einzige Möglichkeit einen laufenden Bolus zu stoppen, ist die Pumpe zu ‚unterbrechen‘ und sie anschliessend wieder ‚fortzusetzen‘.

  • Medtronic Verschlüsselung: Bestimmt, welche Medtronic Verschlüsselung genutzt werden soll. Um die übermittelte Datenmenge kleinzuhalten, wird für Pumpen mit Rileylink Setup, empfohlen ‚Hardware Codierung‘ auszuwählen. Die ‚Software Codierung‘ (AAPS nimmt die Verschlüsselung vor) kann eventuell häufige Verbindungsabbrüche beheben. Wenn der Rileylink eine Firmwareversion 0.x haben sollte, wird diese Einstellung nicht genutzt.

  • Batterie-Akkutyp (Power View): Um den tatsächlichen Batteriestand bestimmen zu können, sollte angegeben werden welche AAA-Batterien (z.B. Alkaline) verwendet werden. Sollte nicht ‚einfache Ansicht‘ ausgewählt sein, wird AAPS den Batteriestand in Prozent und die Batteriespannung in Volt anzeigen. Die folgenden Optionen sind verfügbar:

    • Nicht ausgewählt (Einfache Ansicht)

    • Alkaline Batterie (erweiterte Ansicht)

    • Lithium Batterie (erweiterte Ansicht)

    • Nickel-Zink-Akku (erweiterte Ansicht)

    • Nickel-Zink-Akku (erweiterte Ansicht)

  • Fehlersuche Bolus/Behandlungen: Wähle hier, je nachdem was Du benötigst, entweder ‚Ein‘ oder ‚Aus‘ aus .

  • RileyLink-Konfiguration: Über diese Option kannst Du Deinen RileyLink finden (‚scannen‘) und dann koppeln. Nach dem Scanvorgang werden alle sich in der Nähe befindlichen RileyLink-kompatiblen Geräte und deren Signalstärke angezeigt.

  • Verwende Scannen aktiviert das Bluetooth-Scannen, bevor eine Verbindung mit Deinem RileyLink-kompatiblen Gerät aufgebaut werden kann. Das sollte die Stabilität der Verbindung zu Deinem Gerät verbessern.

  • Akkustand von OrangeLink/EmaLink/DiaLink anzeigen Diese Funktion wird nur auf neueren Nachbauten (EmaLink oder OrangeLink) funktionieren, jedoch nicht auf dem Original-RileyLink. Die Werte werden in AAPS auf dem Tab MEDTRONIC angezeigt.

  • Neutrale TBR setzen Medtronic-Pumpen piepen/vibrieren bei einer aktiven TBR standardmäßig zur vollen Stunde. Bei aktivierter Funktion, wird die TBR vor Ende jeder Stunde abgebrochen und so ein piepen/vibrieren umgangen.

MEDTRONIC (MDT) Tab

Medtronic (MDT) Tab Wenn in AAPS als Pumpe eine Medtronic-Pumpe ausgewählt wurde, wird am oberen Bildschirmrand ein weiterer Tab MDT oder MEDTRONIC angezeigt. Auf diesem Tab werden aktuelle Informationen zum Pumpenstatus und zusätzlich einige Medtronic-spezifischen Aktionen angezeigt.

  • RileyLink Status: The current status of the connection between your phone and Rileylink compatible device. Der Status sollte immer ‚Verbunden‘ sein. Jeder andere Status erfordert Deinen Eingriff.

  • RileyLink Akku: Zeigt den aktuellen Akkustand Deines EmaLink oder OrangeLink Gerätes an. Nur wenn unter Medtronic-Einstellungen ‚Akkustand von OrangeLink/EmaLink/DiaLink anzeigen‘ aktiviert wurde.

  • Pumpen-Status: Status der Verbindung zur Pumpe. Da die Pumpe nicht permanent verbunden ist, wird hier in erster Linie das Schlafsymbol angezeigt. Es gibt eine Reihe von möglichen anderen Stati wie „Aufwachen“, wenn AAPS versucht, einen Befehl oder andere Pumpen-Befehle wie „Zeit abfragen“, „Setze TBR“, etc. auszuführen.

  • Batterie: Zeigt den Batteriestand basierend auf dem gewählten Batterietyp (Power View) im Menü Medtronic-Einstellungen.

  • Letzte Verbindung: Wie lange liegt die letzte erfolgreiche Verbindung zur Pumpe zurück.

  • Letzter Bolus: Wie lange liegt der letzte abgegebene Bolus zurück.

  • Basis Basalrate: Das ist die Basis-Basalrate, die in dieser Stunde in Deinem aktiven Profil hinterlegt ist.

  • TBR / Temp basal: Ist die aktuell laufende temporäre Basalrate. Diese kann auch 0 Einheiten pro Stunde sein.

  • Reservoir: Insulinstand im Reservoir (Update erfolgt mindestens stündlich).

  • Errors: Fehlercode, falls ein Problem erkannt wurde - meistens, wenn es fehlerhafte Einstellungen in der Konfiguration gibt.

Am unteren Bildschirmrand befinden sich drei Schaltflächen:

  • Aktualisieren ist zum Aktualisieren des Pumpen-Status. Dies sollte nur verwendet werden, wenn die Verbindung über einen längeren Zeitraum unterbrochen war. Dies löst eine vollständige Datenaktualisierung aus (Chronik abrufen abfragen/setzen der Zeit, Profil abfragen, Batteriestand abfragen, etc).

  • Pumpen-Historie: Zeigt die Pumpen-Historie an (siehe unten)

  • RL Statistik: Zeigt Statistiken des RileyLink an (siehe unten)

Pumpen Historie

Dialog Pumpenhistorie

Die Pumpen Historie wird alle 5 Minuten abgerufen und lokal gespeichert. Nur die letzten 24 Stunden der Pumpen-Historie werden gespeichert. Damit können die Log-Dateien übersichtlich gehalten werden und das Pumpenverhalten gut analysiert werden, wenn es erforderlich werden sollte. Es werden nur die Einträge gespeichert die eine Relevanz für AAPS haben. Konfigurations-Daten ohne Relevanz werden nicht gespeichert.

Aktionen

Wenn der Medtronic-Treiber verwendet wird, werden zwei zusätzliche Aktionen im AKTIONEN-Tab hinzugefügt:

  • Aufwachen und Anpassen - Falls AAPS die Pumpe über längere Zeit nicht erreichen kann (Kontakt sollte normalerweise alle fünf Minuten erfolgen), kannst Du die Verbindung mit diesem Button erzwingen. Es wird dann auf allen möglichen Funkfrequenzen versucht Deine Pumpe zu erreichen. Falls eine Verbindung so hergestellt werden kann, wird diese dann verwendete Frequenz als Standard gespeichert.

  • RileyLink Konfiguration zurücksetzen - Wenn Du Dein RileyLink-kompatibles Gerät zurücksetzten möchtest, kannst Du diese Aktion nutzen. Das Gerät kann dann neu konfiguriert werden (Frequenzbereich, Frequenztyp, Verschlüsselung).

Wichtige Hinweise

OpenAPS Nutzer

Als OpenAPS-Nutzer solltest Du wissen, dass AAPS mit einer Medtronic-Pumpe einen völlig anderen Ansatz als OpenAPS verfolgt. AAPS agiert mit der Pumpe im Wesentlichen über Dein Smartphone. In der Regel muss die Pumpe nur bei einem Reservoirwechsel direkt über das Pumpen-Menü bedient werden. Bei OpenAPS ist es erforderlich zumindest den Teil eines Bolus direkt an der Pumpe auszulösen. Das ist bei AAPS nicht notwendig. Wenn ein manueller Bolus direkt an der Pumpe eingegeben wird und AAPS gleichzeitig versucht einen Bolus zu geben, kann es zu Problemen kommen. Auch wenn es Sicherhheitsprüfungen zum Verhindern solcher Probleme gibt, sollten diese besser vermieden werden.

Protokollierung

Falls Du einen Fehler in der Pumpenfunktion Deiner Medtronic behoben möchtest, wähle aus dem Hamburger-Menü (drei Striche) ‚Wartung‘ aus und dann ‚Log-Einstellungen‘. Pump, PumpComm, PumpBTComm sollte für die Fehleranalyse von Medtronic-Problemen ausgewählt werden.

Medtronic CGM

Das Medtronic CGM („Enlite“) wird derzeit NICHT unterstützt.

Manuelle Pumpenbedienung

Die händische Bedienung der Pumpe (z.B. Bolusgabe oder temporäre Basalraten setzen) sollte vermieden werden. Alle derartigen Befehle sollten über AAPS gesendet werden. Falls manuelle Befehle verwendet werden, müssen diese mindestens 3 Minuten auseinanderliegen, um das Risiko von Problemen zu verringern.

Wechsel der Zeitzone / Zeitumstellung - oder Reisen mit AndroidAPS und einer Medtronic Pumpe

AAPS erkennt Zeitzonenänderungen automatisch und aktualisiert die Pumpen-Zeit, wenn Dein Smartphone auf die neue Zeit wechselt.

Wenn Du Richtung Osten reist, werden Stunden zur aktuellen Zeit addiert (z. B. von GMT+0 nach GMT+2). Das ist problemlos, da keine Überschneidungen geben kann (z.B. es ist nicht möglich, dass die gleiche Uhrzeit zweimal auftritt). Das Reisen in Richtung Westen ist da problematischer, da Du in der Zeit tatsächlich zurückreist und dies zu falschen IOB-Werten führen kann.

Das Problem der Reisen nach Westen ist den Entwickler*innen bekannt und die Arbeiten an einer Lösung dauern an. Beachte dazu auch https://github.com/andyrozman/RileyLinkAAPS/issues/145 mit mehr Details. Für den Moment, habe bitte im Kopf, dass das Problem auftreten kann und sei beim Reisen durch Zeitzonen entsprechend aufmerksam.

FAQ

Ermittlung der Pumpen-Frequenz

Rückseite Medtronic Pumpe

Auf der Pumpen-Rückseite findest Du eine Zeile mit der Modellnummer und drei weitere Buchstaben. Die ersten beiden Buchstaben (von dreien) bestimmt die Funkfrequenz der Pumpe. Aus dem letzten Buchstaben lässt sich die Pumpenfarbe ableiten. Hier sind mögliche Werte für die Frequenz:

  • NA - Nordamerika (in der Frequenzauswahl musst Du „US & Kanada (916 MHz)“ auswählen)

  • CA - Kanada (in Frequenzauswahl musst Du „US & Kanada (916 MHz)“ auswählen)

  • WW - Weltweit (in der Frequenzauswahl musst Du „Weltweit (868 MHz)“ auswählen)